fbpx

Lomi Ausbildung Berlin

Liebe Anja, liebe Jana,

Es war, als hätt’ der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müßt’.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

Die Tage, in denen Ihr mich in die Lomi hineingeführt habt, begleiten mich sehr intensiv weiter. Es ist so schön mitzuerleben, dass und wie Ihr Euren Weg geht, der die Menschen berührt auf körperlicher und seelischer Ebene! Diesen Weg der Berührung und dem Kontakt zur Seele versuche ich seit Jahren zu gehen, über das Medium von Musik, Sprache und persönlicher Präsenz. Dass ich nun bei Euch eine weitere Ebene in doppeltem Sinn der körperlichen und seelischen Berührung kennenlernen darf, ist ein sehr großes Geschenk für mich.

Dass ich für die Anmeldung zur Lomi Ausbildung alle mir verfügbaren Hebel in Bewegung setzte, Termine umplante und mich dann tatsächlich anmelden konnte, hat übrigens einen konkreten Hintergrund. Meine Frau war im Sommer und Herbst ernsthaft erkrankt (mittlerweile gehen wir von Gesundung aus) und wir begannen auf mehreren Ebenen, sie neben der klassischen Onkologie auch vermehrt ganzheitlich zu stärken. Lomi ist ein Baustein davon – und was für ein wundervoller! Am Mittwochmittag war die erste Lomi, die ich ihr gab: auf dem Küchentisch, abgedeckt mit Matratze, Heizdecke und Malerfolie. Der Backofen mit offener Tür war eingeschaltet und gab extra Wärme. Nach zwei dahinschmelzenden Stunden sagte sie: nun habe ich gefunden, was ich suche.

Ich bin sehr dankbar, dass Ihr als Engel auf Erden da seid – und uns und mich in die körperlich-geistliche Welt der Lomi hineinführt. In großer Dankbarkeit, Euch begegnet zu sein und in genauso großer Vorfreude auf weitere Begegnungen mit Euch, Jörg.